Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt

SPD Schleswig-Holstein

17. Mai 2013

Kommunalpolitik
Stella Steinmann Di Santo, Kandidatin für die Ratsversammlung in Neumünster

Zu den Kom­mu­nal­wah­len am 26. Mai stellt die AG Migra­tion und Viel­falt in der SPD Schles­wig-Hol­stein Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund vor. Heu­te in der sieb­ten Fol­ge: Stel­la Stein­mann Di San­to, Kan­di­datin für die Rats­ver­samm­lung in Neu­müns­ter. Es folgt eine Kurz­vor­stel­lung von Stel­la Stein­mann Di San­to in eige­nen Wor­ten:

Steinmann_lowres

Mein Name ist Stel­la Stein­mann Di San­to, ver­hei­ra­tet, zwei erwach­se­ne Söh­ne und lebe seit 20 Jah­ren in Ihrer Nach­bar­schaft. Vor 54 Jah­ren wur­de ich in Ita­li­en gebo­ren.  Tja, mei­ne Eltern, hat­ten etwas ande­res für mich geplant:  Aber wie das Leben so spielt, wur­de aus mir eine kauf­män­ni­sche Ange­stell­te. Eine enga­gier­te Bür­ge­rin, eine stell­ver­tre­ten­de Lan­des­vor­sit­zen­de der Arbeits­grup­pe Migra­ti­on und Viel­falt der Lan­des — SPD.

Mei­ne ers­ten poli­ti­schen Erfah­run­gen habe ich bereits 1976 in NRW gesam­melt. Damals habe ich für den Kin­der­schutz­bund und den Beschwer­de­aus­schuss gekämpft. Heu­te kämp­fe ich für die Bele­bung der Innen­stadt in Neu­müns­ter, mehr Mit­ein­an­der für eine gute Nach­bar­schaft, eine Stär­kung der ehren­amt­li­chen Tätig­keit, und den Dia­log zwi­schen den Kul­tu­ren zu stär­ken.

 

Weitere Informationen

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.