Arbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt

SPD Schleswig-Holstein

Kommunalpolitik

Stella Steinmann Di Santo, Kandidatin für die Ratsversammlung in Neumünster

Zu den Kom­mu­nal­wah­len am 26. Mai stellt die AG Migra­tion und Viel­falt in der SPD Schleswig-Holstein Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund vor. Heute in der siebten Folge: Stella Steinmann Di Santo, Kan­di­datin für die Rats­ver­samm­lung in Neumünster. Es folgt eine Kurz­vor­stel­lung von Stella Steinmann Di Santo in eige­nen Worten:

Steinmann_lowres

Mein Name ist Stella Steinmann Di Santo, verheiratet, zwei erwachsene Söhne und lebe seit 20 Jahren in Ihrer Nachbarschaft. Vor 54 Jahren wurde ich in Italien geboren.  Tja, meine Eltern, hatten etwas anderes für mich geplant:  Aber wie das Leben so spielt, wurde aus mir eine kaufmännische Angestellte. Eine engagierte Bürgerin, eine stellvertretende Landesvorsitzende der Arbeitsgruppe Migration und Vielfalt der Landes – SPD.

Meine ersten politischen Erfahrungen habe ich bereits 1976 in NRW gesammelt. Damals habe ich für den Kinderschutzbund und den Beschwerdeausschuss gekämpft. Heute kämpfe ich für die Belebung der Innenstadt in Neumünster, mehr Miteinander für eine gute Nachbarschaft, eine Stärkung der ehrenamtlichen Tätigkeit, und den Dialog zwischen den Kulturen zu stärken.

 

Weitere Informationen

Kommunalpolitik

Hasan Horata, Kandidat für die Ratsversammlung in Neumünster

Zu den Kommunalwahlen am 26. Mai stellt die AG Migration und Vielfalt in der SPD Schleswig-Holstein Kandidatinnen und Kandidaten mit Migrationshintergrund vor. Heute in der dritten Folge: Hasan Horata, Kandidat für die Ratsversammlung in Neumünster. Es folgt eine Kurzvorstellung von Hasan Horata in eigenen Worten:

HasanSeite1
Ich bin 56 Jahre alt, verheiratet, habe zwei Kinder sowie ein Pflegekind. Meine Wurzeln liegen in der Türkei und beheimatet bin ich seit vielen Jahrzehnten in Deutschland. Seit jetzt 9 Jahren bin ich ehrenamtlicher Richter am Landessozialgericht. In der SPD bin ich derzeit als Mitglied im Kreisvorstand Neumünster, sowie in der Landesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt.

Wichtig ist für mich der interkulturelle Dialog, der die Basis für ein friedliches Miteinander und eine gewinnbringende gesellschaftliche Entwicklung darstellt. Ich selbst habe erlebt, dass sich nur durch eine gute Integration, Ausbildung und eine ständige Weiterbildung Chancen und Möglichkeiten im Leben eröffnen. Aus diesem Grunde setze ich mich dafür ein, dass vor allem junge Menschen unabhängig von Herkunft, Religion und Geschlecht die bestmöglichen Bildungschancen erhalten und wahrnehmen können. Daher ist mir vor allem eine erfolgreiche Integration aller hier lebender Menschen in die Arbeitswelt, sowie das gesellschaftliche Leben eine Herzensangelegenheit, für die ich mich mit all meiner Kraft einsetzen möchte.

 

Weitere Informationen

 

In eigener Sache

Anträge zum Landesparteitag

Anfang der Woche hielt der LAG-Vorstand in Kaltenkirchen eine außerordentliche Vorstandssitzung ab, auf der einige Anträge zum Landesparteitag beraten und beschlossen wurden. Die Anträge sollen demnächst in geeigneter Form vorgestellt werden. Auch etwaige Anträge für die im Juni in Berlin stattfindende Gründungskonferenz der Bundesarbeitsgemeinschaft Migration und Vielfalt wurden erörtert. Die Anträge zur Bundeskonferenz sollen auf der nächsten Vorstandssitzung am 17. April beschlossen werden. mehr…